Regionaler Veranstaltungskalender

Regionaler Veranstaltungskalender

Apr
27
Sa
Marika Born- die Kleene aus Berlin präsentiert „Jetzt kommt die Süße…“- Musikalische Erinnerung an Helga Hahnemann @ Museumspark Oderberg, Seitenraddampfer RIESA
Apr 27 um 19:00 – 21:30

Am 27.04.2019 um 19 Uhr im Bug-Salon des Seitenraddampfer RIESA
(Museumspark Oderberg  – Hermann-Seidel-Straße 44, 16248 Oderberg)      

Marika Born– die Kleene aus Berlin präsentiert „Jetzt kommt die Süße…“- Musikalische Erinnerung an Helga Hahnemann

In ihrem Programm „JETZT KOMMT DIE SÜSSE“ greift MARIKA BORN den unvergessenen Humor von Helga Hahnemann auf, um dem Ausspruch von Helga Hahnemann: „Marika, aus dir wird mal wat, du hast jenauso’n energischet Kinn wie ick!“, gerecht zu werden. In Verehrung an Helga Hahnemann, die auch ihr großes Vorbild ist, singt MARIKA BORN deren schönste Lieder. Es sind Lieder mit frechen, aber auch mit leisen Tönen; ihre größten Stimmungs-Hits und wundervolle, nachdenkliche Titel, die eine ganz andere Seite von Helga Hahnemann zeigen.

Anmeldung Empfohlen! Tel.Nr.:  033369 539321                                                                                                                Eintritt: 10,00 €

„Heute zwischen gestern und morgen“ – Tucholsky-Abend im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt
Apr 27 um 20:00
"Heute zwischen gestern und morgen" – Tucholsky-Abend im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt

Am 27. April lädt das Café Hier & Jetzt ein zu einem musikalisch-literarischen Abend des Wahl-Hamburger Schauspielers und Musikers Johannes Kirchberg – ein Tucholsky-Erlebnis mit Chansons, Couplets und mehr.

Ja, wie hieß er denn? Theobald Tiger? Ignaz Wrobel? Peter Panter? Oder doch Kaspar Hauser? Für seine literarischen Arbeiten gab sich Tucholsky ganz verschiedene Namen. Berühmte Komponisten wie Hanns Eisler gaben ihnen Musik. Bekannt geworden durch den Roman „Rheinsberg: ein Bilderbuch für Verliebte“, hat er eine Unmenge Gedichte und Lieder geschrieben.

Johannes Kirchberg begibt sich mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. Und er präsentiert die immer noch aktuellen Themen in dem beeindruckenden Chansonabend Heute zwischen gestern und morgen. Kirchberg singt Tucholsky, er spielt und rezitiert ihn. Mit charmanter Leichtigkeit entführt er in Tucholskys Sicht auf die Welt, erzählt von seinen Reisen, seinen Liebschaften, der Politik, und präsentiert Tucholskys scharfzüngigen Humor mit Liedern komponiert von Eisler, Bienert und vor allem Kirchberg selbst.

Vor der Darbietung gibt es um 18:30 Uhr ein genussvolles Abendessen mit deftigen und klassischen Leckereien.

Mai
3
Fr
Die Evolution der Maultrommel – Konzert im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt
Mai 3 um 20:00
Die Evolution der Maultrommel – Konzert im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt

Am 3. Mai lädt das Café Hier & Jetzt zu einem Konzert mit zwei Maultrommel-Virtuosen ein, die einen Bogen vom sibirischen Schamanismus in die internationale Gegenwart schlagen.

Spiridon Schischigin, der Meister der jakutischen Khomus, aus der Republik Sacha in Sibirien, und Joachim Hellmann (YOEMAN), deutscher Maultrommelvirtuose aus der Uckermark, bringen in der Konzertreihe „Die Evolution der Maultrommel“ erstmals gemeinsam ihre „Brummeisen“ zum Klingen und entführen die Zuhörer mit deren wundersamen und archaischen Klängen in die Welt des sibirischen und modernen Schamanismus.

Menschen in vielen Kulturen spielen das kleine, unscheinbare Instrument aus Holz, Metall oder anderen Materialien seit tausenden von Jahren. Seit den 1970er Jahren erlebt sie, nachdem sie in einem „hundertjährigen Schlaf“ fast vergessen schlummerte, eine internationale Renaissance. In Jakutien ist sie das Nationalinstrument, dort beginnen schon die Jüngsten im Kindergarten das Khomusspiel.

Abwechslungsreich und unterhaltsam präsentieren Spiridon Schischigin und YOEMAN die musikalische Vielfalt der Maultrommel, wobei Spiridons Schwerpunkt die Khomustherapie ist, YOEMAN hingegen auf Instrumenten aus Vietnam, Ungarn und Thüringen die Möglichkeiten analog-elektronischer Musik einbringt. Eine Besonderheit des Konzertes wird die Verwendung moderner monochromer Saiteninstrumente, wie z. B. das Monochord, Handpan und Klangschalen sein. Im Zusammenspiel mit der Maultrommel lassen die beiden Musiker die Musiktherapie bzw. Klangheilung für die Hörer lebendig werden. Ein musikalisches Erlebnis, das zugleich erdig und ätherisch, organisch und außerweltlich ist.

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Musiker gebeten.

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein leckeres rustikales Frühlings-Abendessen.

Mai
4
Sa
Offenes Atelier @ Atelier
Mai 4 – Mai 5 ganztägig

Offenes Atelier 4. Mai – 5. Mai 2019

Auch dieses Jahr öffnen wieder zahlreiche Künstler aus der Region ihr Atelier.

.