Umgebung

Was ist Los in der Umgebung

Jan
27
Mo
„Shoah“ Screening, Filmgespräch und Diskussion
Jan 27 um 17:11 – 18:11
Screening, Filmgespräch und Diskussion
Angermünde, 27.01.2020

„Shoah“
Unser Gast: Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung TU Berlin)

Der 27. Januar, Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, wurde 2005 von den Vereinten Nationen eingeführt, um dem Holocaust und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945 zu gedenken. Weltweit soll am 27. Januar ein Screening des Films „Shoah“ von Claude Lanzmann stattfinden.

Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, Auszüge aus dem Meisterwerk der Erinnerungskultur zu zeigen und mit der Historikerin Juliane Wetzel über den Film sowie die deutsche Erinnerung an den Nationalsozialismus zu reden. Eine intensive Auseinandersetzung und Aufarbeitung setzte zunächst zögerlich ein. Wie war der jeweilige Umgang damit im geteilten Deutschland? Wie ist die Erinnerungskultur heute? Welche Rolle spielt die Vergangenheit in der Gegenwart? Darüber möchten wir mit unserem Gast und Ihnen ins Gespräch kommen.

Dr. Juliane Wetzel ist promovierte Historikerin und Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin. Sie ist Mitglied des Zweiten Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus.Mehr zu ihrer Person finden Sie hier.

Mehr zum Film „Shoah“ von Claude Lanzmann können Sie hier nachlesen.


Veranstaltungsort:

Ratssaal im Rathaus Angermünde
Markt 24
16278 Angermünde

Veranstaltungsdatum:
Montag, 27.01.2020

18.00 Uhr

Eintritt & Anmeldung:
Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung wird zu Planungszwecken gebeten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Angermünder Bürgerbündnis für eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt statt.

Die Veranstaltung finden Sie hier im Kalender der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.
Die Veranstaltung finden Sie hier bei Facebook.

Mrz
28
Sa
Talking to Sophie – Indie-Pop im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt
Mrz 28 um 20:00
Talking to Sophie – Indie-Pop im Café Hier & Jetzt @ Café Hier & Jetzt

Am 28. März lädt das Café Hier & Jetzt zu einem Konzert mit Talking to Sophie ein.

Klingklang! „Talking To Sophie“ macht Klingklang, gepackt in Popstrukturen und verwirrendes Tongerangel. „Talking To Sophie“, das ist Marcel Krell (32) aus Hohenfinow, der seit mehr als einer Dekade Musik macht und sich inzwischen auf lockeren Indie-Pop in Solobesetzung spezialisiert hat – das Reisen an die West Coast steht dabei im Mittelpunkt, zwischen Pazifik und Neon-Lichtern, Mammutbäumen und Wüste.

Im vergangenen Jahr ist nach monatelangen Studiospielereien das selbstproduzierte Debütalbum „Oh Ridge Cabin Hymns“ fertig geworden – unterstützt von Lichtern, Freunden und Freude, wurde mit wechselnder Instrumentierung eine eigene Klangwelt erschaffen, die nun auf den großen und kleinen Bühnen der Republik unterwegs ist und sich natürlich auch live wunderbar hören lässt! So wie an diesem Abend im Café Hier & Jetzt, an dem der Sänger allein mit seiner Gitarre auftritt und uns von der Alten Oder an die Westküste Amerikas entführt…

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für den Musiker gebeten.

Vor dem Konzert gibt es um 18:30 Uhr ein amerikanisches Abendessen mit frischem Salat, Burgern, Ice Tea und mehr.


Weitere Links: